Skip to main content
Skip table of contents

Objektarten und Merkmale verwalten (Plus/Premium-Funktion)

Diese Funktion wird bald ausgerollt werden. Wir bitten um Geduld. Hier eine Vorschau der Funktion.

Mit dem Backend lassen sich kundenindividuelle Objektarten verwalten, deren Merkmale eigenständig anpassen und zuweisen und die Prüfverfahren, die für die Objektart vorgesehen sind, bestimmen (letzteres folgt demnächst). An der gleichen Stelle können ebenso die Merkmale, die einer Objektart zugewiesen sind bearbeitet und neue hinzugefügt werden. Voraussetzung ist hierfür die Berechtigungsgruppe “Verwalten Objektarten”.

Objektarten und Merkmale im Portal veranschaulicht

Definition Objektart

Unter einer Objektart wird ein Typ an Betriebsmittel verstanden, die sich durch gleiche Merkmale klassifiziert. Somit ist die Objektart ein Auswahlfeld am Equipment im Betriebsmittelportal, welches nach Auswahl anschließend bestimmt, welche Merkmale dem Nutzer zur Verfügung stehen. Im Betriebsmittelportal werden einige Objektarten durch Carl Stahl vorgegeben mit deren entsprechender Merkmale wie z.B. Nutzlänge oder maximale Last. Weitere Objektarten können mit entsprechender Berechtigung ergänzt werden. Gängige Beispiele sind: Anschlagketten 1-Strang, Anschlagketten 2-Strang oder Anschlagpunkt. Weitere Objektarten können kundenindividuell ergänzt werden.

Stand 11/22: anhand der Objektart wird demnächst auch bestimmt, welche Prüfverfahren zur Verfügung stehen. Entsprechend kann z.B. bestimmt werden, ob lediglich Sicht-Maß-Funktionsprüfung zur Auswahl steht oder auch eine Magnetpulverprüfung, Belastungsprüfung und Co.

Definition Merkmal an einer Objektart

Ein Merkmal kann einer Objektart oder mehreren Objektarten zugewiesen werden. Meist besitzt ein Merkmal eine Einheit, wenn ein numerischer Wert vorliegt. Es können Vorgaben (Drop-Down) bestehen oder der Nutzer kann freie Merkmalswerte hinterlegen. Typische Merkmale sind Zulässige Nutzlast, Länge, Breite, Höhe.

Neue Objektart erstellen

Über den Button “Neue Objektart hinzufügen” kann eine weitere Objektart für die eigene Organisation erstellt werden. Im sich öffnenden Editor können nun Name der Objektart vergeben sowie Checkliste und Zertifikats-Rechtshinweis (Stand 11/22) hinzugefügt werden. Aktiv-Stellen der Objektart nicht vergessen. Merkmale wie unten beschrieben können hinzugefügt werden, müssen aber nicht. Mit Abspeichern ist die Objektart ab diesem Zeitpunkt verfügbar.

Bitte Beachten: “Legal Sentence” also Rechtshinweis des Zertifikats sowie “Checkliste” sind zwingende Voraussetzungen zum Abspeichern von neuen Objektarten. Verwenden Sie hier einfach die Standard-Checklisten sowie einen Standard-Rechtshinweis. Ohne den verbundenen Rechtshinweis kann kein Zertifikat generiert werden. Dieser bestimmt aktuell, nach welcher Norm die Objektart geprüft wird und wird entsprechend im Zertifikat abgedruckt (bspw. “Geprüft nach Herstellervorgaben und BetrSichV Abschnitt 2 §14”). Eigenständige, individuelle Rechtshinweise sind aktuell nicht vorgesehen.

Merkmale der Objektart hinzufügen

Nun können noch Merkmale der Objektart vergeben werden.

  • Mit Klick auf “Hinzufügen” bei den Merkmalen kann ein Merkmal hinzugefügt werden.

  • Unter Merkmalsname können Sie innerhalb der bestehenden Merkmale eines auswählen. Geben Sie dafür einfach in den Suchschlitz den Namen des Merkmals ein. Zwingende Voraussetzung hierfür ist, dass die Merkmale davor angelegt wurden. (Siehe weiter unten).

  • Wählen Sie nun, ob es sich hier um einen numerischen Wert (NUM) oder einen alphabetischen Wert (CHAR) wie z.B. (Typ) handelt.

  • Bestimmen Sie anschließend die Länge des Feldes. Wenn Sie bspw. lediglich eine Zahl zwischen 1 und 99 zulassen wollen, ist die Länge des Feldes 2.

  • Wenn Sie einen numerischen Wert auswählen, können Sie im nächsten Schritt bestimmen, wie viel Dezimalstellen der Wert haben soll

  • Als letzten Schritt können Sie bestimmen, welcher Eingabetyp vorgegeben wird.

    • Benutzereingabe = freie Eingabe. Der Nutzer kann alle Werte ohne Vorgabe eingegeben

    • Nur vordefinierte Werte = der Nutzer kann lediglich aus dem Drop-Down auswählen. Hierfür müssen nachfolgend Auswahlwerte definiert werden

    • Beide Möglichkeiten = der Nutzer kann sowohl das Dropdown verwenden, als auch selbst einen Wert eintragen

  • Anhand des Eingabetyps müssen nun ggfs. noch Werte für das Drop-Down definiert werden. Klicken Sie hierfür in das Feld und schreiben Sie direkt los. Mit Hinzufügen wird der Wert zur Liste hinzugefügt. Diese können Sie durch Klick auf “Liste angegebener Werte” einsehen und bearbeiten, falls Sie z.B. einen Wert aus der Liste löschen möchten.

  • Mit Klick auf Speichern ist das Merkmal der Objektart hinzugefügt

Nun noch Abspeichern und die Objektart steht allen Nutzern der eigenen Organisation zur Verfügung.

Bestehende Objektart anpassen

Im Backend stehen bereits einige Objektarten zur Verfügung, die von Carl Stahl vordefiniert wurden. Diese sind nicht bearbeitbar und für alle Kunden gleichermaßen eingerichtet. Diese Objektarten lassen sich nicht löschen oder bearbeiten.

Zum Bearbeiten einer Objektart einfach in der Liste aller Objektarten nach der gewünschten über das Suchfeld suchen und drauf klicken. Anschließend können alle Änderungen, wie oben bei der Neuanlage beschrieben, vorgenommen werden.

Neue Merkmale erstellen

Kontrollieren Sie zuerst, ob es bereits ein Merkmal gibt, das für Ihren Bedarf bereits ausreicht. Im Betriebsmittelportal gibt es bereits eine Vielzahl an Merkmalen.

Sollte keines der existierenden passen, können Sie über den Button “Neues Merkmal” ein Neues hinzufügen. Vergeben Sie einen aussagekräftigen Namen und wenn möglich eine Einheit. Aktivieren Sie das Merkmal. Anschließend kann es einer Objektart wie oben beschrieben hinzugefügt werden.

Bestehende Merkmale anpassen

Bitte beachten: Bestehende Merkmale lassen sich nicht von Objektarten löschen. Denn mit Löschung würden die Daten, die in dieses Merkmalsfeld bereits eingetragen wurden, gelöscht. Um diese versehentliche Löschung von Daten zu vermeiden, wurde die Löschung von Merkmalen deaktiviert.

Wie auch beim Bearbeiten von Objektarten, kann einfach über die Suchleiste im Menü Objektarten / Reiter Merkmale nach dem gewünschten Merkmal gesucht werden und mit Klick darauf bearbeitet werden.

Hinweis: die benutzerdefinierten Felder für ein Merkmal werden je Objektart definiert so kann z.B. das Merkmal “Max. Nutzlast”

  • bei einem Kran Werte zwischen 100 und 1000 kg haben ohne Nachkommastelle

  • bei einem Anschlagpunkt Werte zwischen 0,5 und 10kg haben mit einer Nachkommastelle

JavaScript errors detected

Please note, these errors can depend on your browser setup.

If this problem persists, please contact our support.